Wer von Herzen gibt, wird auch empfangen.

Es muss nicht aus der gleichen Quelle stammen.

 Es sind die kleinen Dinge, die das Leben lebenswert machen.

Jemandem ein Lächeln zu schenken, eine herzliche Umarmung, die Türe aufzuhalten oder ein freundliches Wort. Hierfür „erwarten“ wir meist keine großen Gegenleistungen. Wenngleich: „Bedanken hätte er/sie sich schon können !“

Es gibt die „Um-zu-Gebenden“. Das sind jene, die geben, um etwas zu erreichen.

Sie geben,

  • um geliebt zu werden
  • um zu erhalten
  • um gelobt zu werden
  • um gut dazustehen …

Wie viel sie auch geben – sie erwarten stets etwas zurück. Werden diese Erwartungshaltungen nicht erfüllt, sind sie gekränkt, beleidigt und/oder sauer.

Und es gibt jene, die von Herzen geben. Sie geben aus der Freude heraus und erwarten keine Gegenleistung. Sie werden dennoch beschenkt – meist jedoch nicht von der beschenkten Person selbst sondern anders, als man vermuten würde. Es kann sein, es läuft plötzlich das Geschäft besser, ein Freund bringt ein Geschenk vorbei oder sie erhalten unerwarteten Geldsegen von wo auch immer.

Abgesehen davon: Wer von Herzen schenkt wird schnell merken, wie schön und befreiend das sein kann und wie sich von jetzt auf gleich Glücksgefühle einstellen können.

Wir haben alle so viel zu geben!

 

Ich wünsche Dir viel Kraft und Erfolg bei allem, was Du tust und freue mich auf ein nächstes Mal.

 

Um ein für Ihr Unternehmen passendes Coaching-Paket zu besprechen, kontaktieren Sie mich bitte unter:

Ja, ich interessiere mich für ein Gespräch hinsichtlich meiner Organisation
Teilen Sie dies auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.